© 2019 | Fabrica GmbH - Datenschutz

  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
Fabrica GmbH
Hüttenstraße 185

50170 Kerpen Sindorf

Tel.:  +49(0)2273-569.55

Fax.: +49(0)221-790760092

E-Mail: info@fabrica3d.de

Tastmodelle mit 3D-Druck

Warum Tastmodelle?

Nach dem WHO-Bericht von 2004 leben in Deutschland 164.000 (0,2 %) blinde und 1.066.000 (1,3 %) sehbehinderte Menschen.

 

Jährlich erblinden ca. 10.000 Menschen neu. Während es zwischen 1990 und 2002 nur zu einem moderaten Anstieg der Blindheit um 9% gekommen ist, wird seitdem ein Anstieg von Sehbehinderungen um 80 % registriert.

Dies ist vor allem auf die erhöhte Lebenserwartung zurückzuführen, denn 48% aller Erblindungen treten ab dem 80. Lebensjahr auf. In Deutschland wird sich nach Prognosen des Statistischen Bundesamtes die Zahl der 80-jährigen und Älteren bis zum Jahr 2050 nahezu verdreifachen, von heute knapp vier Millionen auf zehn Millionen. Diese Entwicklung zeigt die Bedeutung des Themas Barrierefreiheit auf.

 

Grundlage aller hier relevanten Gesetzgebungen bildet die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (BRK) aus dem Jahr 2009, einem völkerrechtlichen Vertrag, der bereits bestehende Menschenrechte mit Fokus auf die Lebenssituation behinderter Menschen konkretisiert.

 

Insbesondere in den Bereichen Planen und Bauen wandelt sich das Thema "Accessibility" hin zu einem "Universal Design" als Leitlinie. So sollte unsere Umwelt derart gestaltet sein, dass sie für alle nutzbar ist, denn für viele behinderte Menschen tritt ein Gefühl der Behinderung erst im Zusammenstoß mit Barrieren auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Warum Tastmodelle mit 3D-Druck?

Der entscheidende Vorteil bei der Herstellung von Tastmodellen mit 3D-Druck liegt darin, dass nur 4 statt 7 Prozessschritte erforderlich sind. Die Fertigung ist einfacher, schneller und originalgetreuer als mit Wachs-Ausschmelz-Verfahren.

 

3D-Druck = 4 Schritte

1.) Das verlorene Modell wird 3D-gedruckt

2.) Es wird mit Keramik ummantelt

3.) Im Brennofen härtet die Keramikform, während das Modell rückstandslos verbrennt

4.) Der verbleibende Zwischenraum wird mit Metall ausgegossen

 

Wachs-Ausschmelz-Verfahren = 7 Schritte

1.) Das Urmodell wird aufwändig handwerklich gefertigt

2.) Anschließend wird davon eine Silikonform hergestellt

3.) Diese wird innen mit einer Wachsschicht ausgekleidet

4.) Die Silikonform wird entfernt

5.) Das entnommene Wachsmodell wird mit Keramik ummantelt

6.) Im Brennofen härtet die Keramikform, während das Wachs schmilzt

7.) Der verbleibende Zwischenraum wird mit Metall ausgegossen

 

Für beide Gussverfahren ist - trotz aller Unterschiede - großes Giesserei-Technisches Know-How erforderlich. Wir kooperieren deshalb mit Giessereien, die bereits langjährige Erfahrung mit 3D-gedruckten Modellen haben.

Bedarf mit 3D-Druck erfüllen

Die Herstellung von Tastmodellen mit Wachs-Ausschmelz-Verfahren ist sehr aufwändig, langwierig und teuer.

Nur wenige Künstler sind überhaupt in der Lage, solche Modelle herzustellen. Meist sind Sie gut ausgebucht.

Der stark steigende Bedarf an Tastmodellen kann mit handwerklichen Verfahren allein nicht gedeckt werden.

Mit 3D-Druck dagegen können beliebig viele Modelle in wesentlich kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten hergestellt werden.

 

 

Realistisch abbilden

Mit 3D-Druck lassen sich Tastmodelle originalgetreuer und detaillierter herstellen als mit anderen Verfahren. Der ohnehin vorhandene Interpretationsspielraum beim ertasten kann reduziert werden.

Tastmodelle mit 3D-Druck stellen keine sujektive künstlerische Interpretation dar, sondern ein möglichst genaues Abbild der Realität.

 

 

Modell-Parcours einrichten

Mit Tastmodellen können Städte und Sehenswürdigkeiten als barrierefreie Parcours begreifbar gemacht werden.

Stadtbesichtigungen werden für alle verständlicher und lebendiger.

 

Kosten reduzieren

Die Herstellung von Urmodellen und Gussformen für den Metallguss ist mit 3D-Druck effizienter und preiswerter als mit manuellen Verfahren.

Ein Gussmodell mit 3D-Druck kann grob zur Hälfte der Kosten im Vergleich zu einem Modell mit handwerklichen Verfahren hergestellt werden.

 

 

Zeit sparen

Die Herstellung von Bronzemodellen ist mit handwerklichen Verfahren kompliziert und langwierig.

3D-Druck ist hier klar im Vorteil, denn je komplexer das Modell, umso schneller und effizienter ist 3D-Druck im Vergleich zu anderen Verfahren.

Die Zeiteinsparung ist enorm - sie beträgt bis zu 60%.

3D-Druck Verfahren sind die einzige Möglichkeit, um den stark zunehmenden Bedarf an Tastmodellen technisch, zeitlich und wirtschaftlich zu decken.

 

 

Langfristig handeln

Wetterfeste Modelle im Außenraum sind für eine sehr lange Lebensdauer ausgelegt.

Über viele Jahre bieten sie etlichen Menschen ein besonderes Erlebnis.

Sie sind benutzbare Skulpturen, die von allen und jederzeit angefasst und erkundet werden dürfen.

Mit der Realisierung von Tastmodellen können Sie Generationen von Menschen helfen und Freude bereiten.

 

 

 

 

Design-for-all

Tastmodelle sind für alle eine enorme Bereicherung.

Blinden und sehbehinderten Menschen bringen Sie mehr Selbstständigkeit, Mobilität und damit Lebensqualität.

Kinder sind fasziniert und haben großen Spaß daran, die Miniatur-Bauwerke zu entdecken.

Ältere Menschen mit Behinderungen oder jüngere Menschen mit Konzentrationsproblemen können sich mit Tastmodellen einfacher einen plastischen Eindruck der gebauten Umwelt machen.

Vom Design-for-all profitieren alle Menschen, denn Barrierefreiheit ist für 10% der Bevölkerung zwingend erforderlich, für über 30% hilfreich und für 100% komfortabel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffentlichen Raum aufwerten

Nutzbare Modelle, die alle anfassen dürfen, können die Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raums verbessern.

Sie sind lebendige Exponate, die für alle Menschen rund um die Uhr zugänglich sind.

 

 

Gebaute Umwelt begreifbar machen

Tast- und damit überschaubare Maßstäbe fördern eine schnellere und bessere Gesamtübersicht und Orientierung.

Alle Menschen können Städte und deren Sehenswürdigkeiten so besser begreifen.

Stadtmodelle im Außenraum sind der ideale Ausgangspunkt für Stadtführungen.

 

 

Details ertasten

3D-Druck ist so präzise, dass Details bei den Gussmodellen exakt dargestellt und ertastet werden können.

So lassen sich Stadtstrukturen, Gebäude und Fassadendetails wesentlich differenzierter darstellen und erkunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daten mehrfach nutzen

Die Modelle werden direkt aus 3D-Daten gedruckt.

Wenn bereits 3D-Daten existieren, ist es sinnvoll, diese auch für den Modellbau zu nutzen.

Aus einem 3D-Datensatz können beliebig viele Modelle in unterschiedlichen Maßstäben hergestellt werden.

3D-Druck schließt den digitalen Fertigungskreis und sichert Ihnen schon heute zukunftsfähige Modelle.